Allgemeine Geschäftsbedingungen

§1 Allgemeines

(1) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftbedingungen (nachfolgend „AGB“ genannt) gelten für alle Lieferungen zwischen dem Betrieber des Onlineshops der Yogaschule Erding und einem Verbraucher
in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.
Betrieber des Onlineshops der Yogaschule Erding ist:
Michaela Berger
Blumenstr. 2
85445 Notzing
Nachfolgend „Verkäufer“ genannt
(2) Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können (§13 BGB).

§2 Zustandekommen eines Vertrages, Speicherung des Vertragstextes

(1) Die folgenden Regelungen über den Vertragsabschluss gelten für Bestellungen über unseren Internetshop https://www.yogaschule-erding.de/shop/, nachfolgend „Shop“ genannt.
(2) Im Falle des Vertragsschlusses kommt der Vertrag zustande mit dem oben aufgeführten und definierten Verkäufer.
(3) Die Präsentation der Waren im Shop stellen kein rechtlich bindendes Vertragsangebot des Verkäufers dar, sondern sind nur eine unverbindliche Aufforderung an den Verbraucher, Waren zu bestellen. Mit der Bestellung der gewünschten Ware gibt der Verbraucher ein für ihn verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab.
(4) Bei Eingang einer Bestellung im Shop gelten folgende Regelungen:
Der Verbraucher gibt ein bindendes Vertragsangebot ab, indem er die im Shop vorgesehene Bestellprozedur erfolgreich durchläuft.
Die Bestellung erfolgt in folgenden Schritten:
1) Auswahl der gewünschten Ware
2) Bestätigen durch Anklicken der Buttons „In den Warenkorb“
3) Prüfung der Angaben im Warenkorb
4) Betätigung des Buttons „Weiter zur Kasse“
5) Anmeldung im Internetshop nach Registrierung und Eingabe der Anmelderangaben (E-Mail-Adresse und Passwort).
6) Nochmalige Prüfung bzw. Berichtigung der jeweiligen eingegebenen Daten.
7) Verbindliche Absendung der Bestellung durch Anklicken des Buttons „kostenpflichtig bestellen“ bzw. „kaufen“
Der Verbraucher kann vor dem verbindlichen Absenden der Bestellung durch Betätigen der in dem von ihm verwendeten Internet-Browser enthaltenen „Zurück“-Taste nach
Kontrolle seiner Angaben wieder zu der Internetseite gelangen, auf der die Angaben des Kunden erfasst werden und Eingabefehler berichtigen bzw. durch Schließen des
Internetbrowsers den Bestellvorgang abbrechen.
Der Verkäufer bestätigt den Eingang der Bestellung unmittelbar durch eine automatisch generierte E-Mail („Auftragsbestätigung“) und nimmt damit den Auftrag an.
(5) Speicherung des Vertragstextes bei Bestellungen über den Shop: der Verkäufer sendet Ihnen die Bestelldaten und jeweils gültigen AGB per E Mail zu. Die AGB können unter https://www.yogaschule-erding.de/agb/ in der jeweils gültigen Fassung eingesehen werden.

§3 Preise, Versandkosten, Zahlung

(1) Die angegebenen Preise enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer und sonstige Preisbestandteile.
(2) Versandkosten betragen 2,90 je Artikel und werden während des Bestellvorganges ausgewiesen.
(3) Der Verbraucher hat die Möglichkeit der Zahlung per
– Vorkasse
– PayPal

§4 Lieferung

(1) Sofern dies in der Produktbeschreibung nicht deutlich anders angegeben haben, sind alle angebotenen Artikel sofort versandfertig.
Die Lieferung erfolgt hier spätesten innerhalb von 7 Werktagen.
Dabei beginnt die Frist für die Lieferung im Falle der Zahlung per Vorkasse am Tag nach
Zahlungsauftrag an die mit der Überweisung beauftragte Bank und bei allen anderen Zahlungsarten am Tag nach Vertragsschluss zu laufen. Fällt das Fristende auf einen Samstag, Sonntag oder gesetzlichen Feiertag am Lieferort, so endet die Frist am nächsten Werktag.
(2) Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der
verkauften Sache geht auch beim Versendungskauf erst mit der Übergabe der Sache an den Käufer auf diesen über.

§5 Rechterwerb/Urheberrechte

(1) Bei angebotenen Produkten handelt es sich sowohl um downloadfähige Dateien als auch um CDs. Diese Produkte sind urheberrechtlich oder anderweitig geschützte Werke. Der Käufer erkennt das Bestehen dieser Rechte ausdrücklich an. Im Rahmen des Kaufvertrages erwirbt der Käufer das einfache, nicht übertragbare Recht, die angebotenen Produkte ausschließlich zum persönlichen Gebrauch in der jeweils angebotenen Art und Weise zu nutzen.
(2) Dem Käufer ist es nicht gestattet, die Produkte in irgendeiner Weise zu ändern oder geänderte Versionen zu benutzen, die Produkte für Dritte zu kopieren, zugänglich zu machen bzw. weiterzuleiten, nachzuahmen, weiterzuverkaufen oder für kommerzielle Zwecke zu nutzen. Eine Weiterübertragung der Rechte an Dritte ist ausdrücklich ausgeschlossen. Die Rechtsübertragung ist mit dem Abschluss des Downloads erfolgt, steht aber unter dem Vorbehalt der vollen Kaufpreisleistung.

§6 Eigentumsvorbehalt

(1) Der Verkäufer behält sich das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises vor.

§7 Gewährleistung 

(1) Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsregelungen.

§8 Widerruf

(1) Bei Kaufverträgen, die unter ausschließlicher Verwendung von Fernkommunikationsmitteln abgeschlossen werden, sind Verbraucher gem. § 312 b BGB berechtigt (gemäß § 3 FernAbsG sowie § 361a BGB), ihre Bestellung bzw. Vertragserklärung ohne Angabe von Gründen innerhalb von zwei Wochen in Textform (z.B. Brief, eMail) oder durch Rücksendung der Ware zu widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt dieser Belehrung, jedoch nicht vor Erhalt der Ware. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Ware. Eine Nichtabholung der Ware nach erfolglosem Zustellungsversuch durch den Paketdienst gilt nicht als Ausübung des Widerrufrechts. Der schriftliche Widerruf und/oder die Rücksendung der Waren ist zu richten an: Michaela Berger, Blumenstr. 2, 85445 Notzing
(2) Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren, d.h. der Kunde hat bereits empfangene Waren zurückzusenden und der Verkäufer einen bereits erhaltenen Kaufpreis zurückzubezahlen. Kann der Kunde die empfangene Ware ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, so hat der Kunde im Fall seines Widerrufs dem Verkäufer die entsprechende Wertminderung zu ersetzen. Dies gilt nicht, wenn die Verschlechterung der Ware ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie ihm etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Der Kunde kann die Wertersatzpflicht vermeiden, indem er die Sache nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch nimmt und alles unterlässt, was deren Wert beeinträchtigt. Sofern der Kunde den Kaufpreis bereits entrichtet hat, ist der Verkäufer berechtigt, eine Wertminderung vom Rückzahlungsbetrag abzuziehen.
(3) Bis zur vollständigen Rücksendung der Ware macht der Verkäufer hinsichtlich der Rückzahlung des empfangenen Kaufpreises von seinem Zurückbehaltungsrecht Gebrauch.

§9 Mängelhaftung

(1) Stellt sich die gelieferte Ware als mangelhaft heraus, hat uns der Kunde dies unverzüglich nach dieser Feststellung schriftlich (Brief, Fax oder eMail) unter genauer Bezeichnung der Mängel anzuzeigen. Liegt ein von uns zu vertretender Mangel vor, so kann der Kunde vom Vertrag zurücktreten oder den Kaufpreis angemessen herabsetzen (mindern). Soweit nicht anders ausdrücklich vereinbart, sind weitergehende Ansprüche des Käufers – gleich aus welchem Rechtsgrund – ausgeschlossen. Wir haften deshalb nicht für Schäden, die nicht im Liefergegenstand unmittelbar entstanden sind; insbesondere haften wir nicht für entgangenen Gewinn oder sonstige Vermögensschäden des Käufers, es sei denn, die Ansprüche beruhen auf Vorsatz oder auf grober Fahrlässigkeit.

§10 Vertragssprache

(1) Als Vertragssprache steht ausschließlich Deutsch zur Verfügung.

Stand der AGB Dezember 2020

(Hier klicken für den Download als PDF)